Die Richard Vollenweider Lectures bringen Luzerner Gymnasiasten/innen, angehende Primar -und Sekundarlehrpersonen sowie interessierte Laien mit aktueller naturwissenschaftlicher und technischer Forschung in Kontakt; die Lectures ehren dabei auch die grossen Leistungen des 2007 verstorbenen Luzerner Umweltwissenschaftlers Richard Vollenweider.

Die Kantonsschule Musegg Luzern und Pädagogische Hochschule Luzern sind gemeinsam Träger des Referatzyklus, denn Richard Vollenweider besuchte die Sekundarschule und das Lehrerseminar Musegg und wirkte dort später als Lehrer.

Damit fördern die Vollenweider Lectures nicht nur die naturwissenschaftliche Bildung an Mittelschule und Pädagogischer Hochschule, sondern auch die nachhaltige Vernetzung zwischen Gymnasium, Pädagogischer Hochschule, Universitäten und Forschungsinstitutionen.

Bilder

Prof. Dr. med. Franz Vollenweider, Psychiater und Neurowissenschaftler, eröffnet am 8. November 2013 die Vollenweider Lectures 2013/14. Anna Jazwinska, Professorin an der Universität Freiburg, Schweiz, spricht am 21. März 2014 über Regenerationsmechanismen beim Zebrafisch (Danio Rerio).

"Die heutige Welt braucht Menschen, die neue Aufgaben und Probleme selber entdecken und denen dazu in schöpferischer Aufmerksamkeit etwas Klärendes einfällt. Diese produktive Fähigkeit ist ein Element dessen, was Bildung heute bedeuten sollte."

Martin Wagenschein